Artikel & Studien

Ausgewählte Artikel und Studien zum Download

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausgewählte Artikel und Studien unserer Experten zum kostenlosen Download zur Verfügung. Wir bitten Sie lediglich um die einmalige Angabe Ihres Namens, Ihres Unternehmens und Ihrer E-Mail-Adresse.

Weishaupt, Markus

Warum Strategien scheitern. Und was man daraus lernen kann.

Eine Unternehmensstrategie hat nur dann eine reelle Chance umgesetzt zu werden, wenn diese auch bekannt ist. Idealerweise bei so vielen Menschen im Unternehmen wie möglich. Selbstverständlich bedeutet dies auch, dass die Mitarbeiter im Unternehmen mit den Informationen umzugehen wissen. Entsprechend sind die Führungskräfte diesbezüglich zu fordern und zu fördern.

Rainer, Armin

Strategieumsetzung. Die Mitarbeiter für gemeinsame Ziele gewinnen.

Ein Interview mit Gustav Rechenmacher, Teilhaber und Geschäftsführer von systems GmbH. Gerade in einem schnelllebigen Umfeld und komplexen Rahmenbedingungen ist es wichtig, sich regelmässig und intensiv mit der Strategie und deren Umsetzung zu befassen. Unternehmen brauchen ein ganz klares Ziel, um operativ schnell und «sicher» zu entscheiden.

Weishaupt, Markus

Entscheidungen treffen – Die Persönlichkeitsausprägung beeinflusst die Entscheidungsfindung

Je nach Hauptausprägung der drei bioLogic©-Grundtypen in einer Persönlichkeit eines Menschen kann man Unterschiede in der Entscheidungsfreude und in Problemlösungsmotivation erkennen.

Brunoni, Yasmine / Weishaupt, Markus

Nachfolgeprozess – 2 x 5 Tipps für einen erfolgreichen Generationenwechsel

Es gibt zahlreiche Beispiele von Unternehmen die seit Jahrhunderten bestehen und auch aufgrund klarer Regeln im Nachfolgeprozess diese Meisterleistung Generation über Generation erbringen.

Rauper, Roman

Paradigmenwechsel – Digitalisierung ist Chefsache

Die Firma Berhalter AG ist ein Vorzeigebetrieb in Sachen Digitalisierung und Industrie 4.0. Inhaber und CEO Patrick Berhalter erläutert im Interview, wie das Unternehmen sein Geschäftsmodell an die Herausforderungen der Digitalisierung anpasst und wie die notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten entwickelt werden.

Die DNA erfolgreicher Familienunternehmen

Ergebnisse einer qualitativen Studie

Familienunternehmen haben seit jeher und besonders in der heutigen Zeit eine Schlüsselfunktion. Sie erwirtschaften in Europa knapp die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes und sind Arbeitgeber für fünfzig Prozent aller ArbeitnehmerInnen. In Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien ist dieser Anteil noch höher. Vom Erfolg der Familienunternehmen hängt also nicht nur unsere gesamte Wirtschaftsleistung ab, sie bestimmen auch viele andere Faktoren, die in unserer Gesellschaft Bedeutung haben.

Rainer, Armin

Motivatoren – Welche sind die Motivatoren Ihrer Mitarbeiter?

Daniel Müller, Vizepräsident bei Mercuri Urval, verrät uns im Interview was in unserer zunehmend komplexer werdenden Welt für qualifizierte Führungskräfte am wichtigsten ist. Die Unterschiede bei den Motivatoren sind in der Persönlichkeit der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten zu suchen. Es handelt sich dabei um die sehr individuellen und persönlichen Ansprüche eines Menschen.

Rainer, Armin

Unternehmenscockpit – Die richtigen Zahlen für richtige Entscheidungen

Wer heute Entscheidungen in einem Unternehmen treffen muss, muss mit Komplexität umgehen können. Die Welt verändert sich rasant. Das verlangt nach Orientierungspunkten und systematischem Vorgehen, damit Entscheidungen schnell getroffen werden können. Darum ist es notwendig die richtigen Zahlen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung zu haben. Ein Cockpit hilft, die wirklich relevanten Entscheidungsgrundlagen zu ermitteln.

Weissman, Arnold

Kernkompetenzen – Die Kronjuwelen eines Unternehmens

Zu den wichtigsten Fragestellungen innerhalb der Strategieentwicklung eines Unternehmens gehört die Basisfrage: «Was ist eigentlich das Ziel meines Unternehmens?»

Schmelcher, Jill

Führungsfehler – 7 Führungskiller, die Sie vermeiden sollten

Führungskräfte machen Führungsfehler – jeden Tag, oft unbewusst. Sieben davon sollten auf jeden Fall vermieden werden, weil sie dazu führen, dass sich Mitarbeiter nicht mehr engagieren und in die innere Emigration gehen, sich nicht mehr loyal verhalten und ihre Kompetenzen dem Unternehmen nicht mehr zur Verfügung stellen.

Schmelcher, Jill

Führung 4.0 – Was Führungskräfte morgen können müssen

Wirksame und gute Führung war schon immer eine anspruchsvolle Herausforderung, auch vor der Zeit der Digitalisierung. Komplexität und Dynamik bestimmen die Führung im digitalen Wandel, aber es ist immer der Mensch, um den es geht. Je instabiler die VUKA-Welt (volatil, unsicher, komplex, agil) oder die VOPA-Welt (vernetzt, offen, partizipativ, agil) ist, umso stärker wird der Wunsch der Mitarbeiter nach Orientierung und Halt.

Weissman, Arnold

Führen im digitalen Zeitalter – Führungskompetenzen im War For Talents

Das Thema Führen im digitalen Zeitalter ist in aller Munde. Aber was ist eigentlich Führung? Und warum wird Führungskompetenz im digitalen Zeitalter tatsächlich so wichtig? Prof. Dr. Arnold Weissman bringt dies im folgenden Text kurz und treffend auf den Punkt.

Megerle, Marcel / van der Linden, Julian

Innovationsfähigkeit – Innovation lässt sich managen

Der Schuheinzelhändler musste den Filialisten weichen – sie werden von Zalando & Co. bedrängt. Nach dem Walkman kam der Discman. Mit der Entdeckung des MP3-Formats und der Entwicklung des iPods wurde mit iTunes ein neuer Vertriebskanal für Musik eröffnet, der einen völlig neuen Markt geschaffen hat. Erfolgsgeschichten, die nur durch Innovation möglich waren. Doch woher kommen Innovationen, lassen sie sich forcieren und, wenn ja, wie? Brauchen wir nur ausreichend viele Ideen – die zündende wird dann schon dabei sein?

Rainer, Armin

Unifying tradition and innovation

An interview with Allegra Antinori, Vice-President of Antinori.
Founded in 1385, Antinori today is run by the family descendants of the 26thgeneration and the 27th is ready in the starting blocks. The family business has an impressive history and many stories to tell. Allegra Antinori gives us interesting insights of how the company has become what it is today: the embodiment of Italy’s passion for wine.

Weitere Fachartikel in anderen Sprachen: EnglischItalienisch.
Unsere Publikationen finden Sie hier.