Weissman

Weissman International | Neues aus der Weissman Welt

Guten Tag,

Veränderung ist unser steter Begleiter. Was sich allerdings in den der Geschichte des Wandels selbst verändert hat, ist die Geschwindigkeit. Wir leben in der schnelllebigsten Zeit, die es je gegeben. Sie ist rasant. Sie ist volatil. Für Unternehmen bedeutet das, sich laufend an Veränderungen im Mikro- und Makroumfeld anpassen zu müssen, immer schneller und teilweise mehrdimensional und parallel.

Gesellschaft, Ökonomie, Politik, Wissenschaft befinden sich in tiefgreifenden Prozessen der Neuausrichtung und Veränderung. Wer nach dem Motto „weiter wie bisher“ agiert, wird auf der Strecke bleiben. Dem zugrunde liegt eines der wesentlichen Universalprinzipien des Erfolgs, welches uns die Natur lehrt: Das Darwinistische Prinzip „survival of the fittest“. Dieser häufig falsch interpretierte Grundsatz bedeutet nicht „der Stärkere überlebt“, sondern in der Natur überlebt jenes System, welches die höchste Fähigkeit hat, sich an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen.

​In diesem Newsletter möchten wir Ihnen deshalb unsere Seminare«Erfolgreiches Changemanagement» und «Das Unternehmens- Cockpit» ans Herz legen, die am 16. und 17. Mai in Zürich stattfinden. In Zeiten des Wandels wird Change Kompetenz zu einer immer wichtigeren Führungskompetenz im Werkzeugkoffer unserer Führungskräfte und ein Cockpit ist unerlässlich für eine kontinuierliche Strategieumsetzung und effiziente Unternehmenssteuerung.

Außerdem finden Sie in diesem Newsletter noch einen von mir kürzlich veröffentlichten Artikel auf der Online-Plattform Tharawat Magazine zum Thema „Kernkompetenzen“. Weiters einige Artikel aus der letzten „Mein Unternehmen“ Ausgabe zum Thema Fremdmanagement in Familienunternehmen, dazu auch noch das Editorial aus der aktuellen Ausgabe „Branchen im Umbruch – Fokus Lebensmittelindustrie“.

Viel Freude beim Lesen,

Image

Ihr Markus Weishaupt
und das gesamte Weissman International Team

 

Erfolgreiches Change Management

Ohne Veränderung gibt es in den Unternehmen keine Entwicklung. Was sich in den letzten Jahrzehnten exponentiell erhöht hat, ist der Rhythmus, in welchem auch zum Teil tiefgreifende Veränderungen aufeinanderfolgen müssen, um sich als Unternehmen den neuen Rahmenbedingungen flexibel anzupassen und letztlich überlebensfähig zu bleiben.

Lernen Sie beim WEKA Praxisseminar mitMarkus Weishaupt, was Veränderung für und in einem Unternehmen eigentlich bedeutet und worin sie sich zeigt.

On Core Competencies: The Creation of Powerful New Competitive Advantages

Many companies find success through extremely focused models. By concentrating financial and temporal resources, businesses can manifest incredible penetrating power.

Markus Weishaupt explaines in his recent article (published on the prestigious online magazine „Tharawat Magazine“, how core competencies are the engine of the creation of powerful new competitive advantages.

Branchen im Umbruch – Fokus Lebensmittelindustrie

Lesen Sie hier unser Editorial zur aktuellen „Mein Unternehmen“-Ausgabe (04/2019) zum Thema „Branchen im Umbruch: Fokus Lebensmittelindustrie“. Es erwarten Sie wie immer interessante Interviews und Beiträge.Wie immer erwarten Sie interessante Interviews, unter anderem mit Sandro Furnari (Äss-Bar), Benedikt Dürr (Verdunova AG), Michael Noven (acáo food & beverages), Paul Recla (Recla GmbH) und Dr. Mirjam Hauser, Forscherin.

Familienkonzern: Externe Manager sind keine Handlanger

Die Rolle des externen Managers in einem Familienkonzern kennt Christoph Lindenmeyergut, war er doch jahrzehntelang in verschiedenen Managementpositionen rund um den Globus für die Schindler-Gruppe tätig.

Im Interview mit Armin Rainer erzählt er uns, worauf Eigentümer und Manager für eine erfolgreiche Zusammenarbeit achten müssen und wie man gute Manager im Unternehmen halten kann.

Management. Zwischen Familie und Management braucht es klare Spielregeln.

Die Entscheidung für ein externes Management im Familienunternehmen muss wohlüberlegt sein und hat auch aus Sicht der Unternehmens-Governance große Auswirkungen. Worauf Familienunternehmen dabei besonders achten müssen, erklärt uns der erfahrene Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Günther Schacher.

Eine Symbiose zwischen Eigentümer und Management

Wenn es gelingt, dass zwischen der Eigentümerfamilie und dem externen Management eine regelrechte Symbiose entsteht, kann externes Management für ein Familienunternehmen zum Erfolgsfaktor werden.

Christoph Gamper, CEO der Durst Phototechnik AG spricht mit Armin Rainer darüber, was ihn dazu bewogen hat, als CEO in einem Familienunternehmen einzusteigen.

Familienunternehmertag 2019

​Beim Weissman Familien-Unternehmertag am 24. und 25. Mai 2019 erhalten Sie Einblicke in die persönlichen Erfolgsgeschichten und richtungweisenden Konzepte der Referenten. Nutzen Sie die Chance, neue Ideen für Ihren Erfolg zu sammeln und sich mit anderen Unternehmern über eigene Erfahrungen auszutauschen.

Contact us!

Send E-mail