Weissman

Krisenmanagement in Folge von Corona (COVID-19) – Krisenkommunikation

Eine Krise ist ein Ausnahmezustand, d.h. es gibt keine Standards für Notsituationen. Die jetzige Krise wird leider nicht innerhalb weniger Tage beendet sein sondern sich über mehrere Wochen und Monate hinziehen. In dieser Zeit ist die Kommunikation zu den Mitarbeiten besonders wichtig. Das Ziel ist ein auf Dauer angelegtes, wechselseitiges Vertrauensverhältnis zwischen allen Beteiligten aufzubauen. Sie soll langfristige Beziehungen etablieren. Denn durch eine Krise kann in kürzester Zeit die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in das Unternehmen durch die Mitarbeiter verloren gehen. In diesen Situationen ist eine unüberlegte oder zögerliche Kommunikation genauso fehl am Platz wie banale Entschuldigungen.

In diesem Beitrag möchten wir euch deshalb Tipps zu einer effektiven Krisenkommunikation im Unternehmen geben.

Informieren Sie alle Ihre Mitarbeiter regelmäßig über die Auswirkungen von dem Virus auf Ihr Unternehmen und den Arbeitsalltag:

  • Stellen Sie kurz dar, ob und welchen wirtschaftlichen Einfluss die aktuelle Situation auf Ihr Unternehmen hat und sprechen Sie Ihren Mitarbeiter*innen Dank aus
  • Geben Sie Hinweise bzgl. erhöhter Hygiene und Abstand an alle Mitarbeiter*innen, bei denen keine Homeoffice-Arbeit möglich ist
  • Bieten Sie Hilfestellung bei Fragen und ein offenes Ohr für Ideen an

Die Wahl der Kommunikationskanäle:

  • Überlegen Sie, auf welchen Kanälen Sie alle Ihre Mitarbeiter*innen erreichen und nutzen Sie bei Bedarf mehrere Kanäle, z.B:
    • Web meeting zur persönlichen Ansprache
    • WhatsApp-Gruppe (Text, Sprachnachricht, Video)
    • Lassen Sie bei Bedarf Ihre Kommunikationstexte in die von Ihrer Belegschaft hauptsächlich genutzten Sprachen übersetzen

Kommunizieren Sie transparent notwendige personelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung:

  • Stellen Sie heraus, dass Sie sich dessen bewusst sind, dass der Abbau von Überstunden und Resturlauben, Reduktion der Wochenarbeitszeit oder gar die Einführung von Kurzarbeit für jeden Einzelnen Einschnitte bedeuten
  • Erklären Sie klar, warum welche Maßnahmen getroffen werden, wie sie durchgeführt werden und was sie für den Einzelnen bedeuten
  • Appellieren Sie an den Gemeinschaftssinn und die Solidarität Ihrer Belegschaft und bedanken Sie sich für das Verständnis bezüglich der getroffenen Maßnahmen

Kommunizieren Sie ehrlich und authentisch:

  • Sprechen Sie aus, welche Gedanken Ihnen selbst angesichts der aktuellen Situation durch den Kopf gehen
  • Gehen Sie auf die Ängste und Sorgen Ihrer Mitarbeiter*innen ein und bieten Unterstützung an

Die gesamte Übersicht können Sie hier herunterladen: Checkliste zur Krisenkommunikation

Hier finden Sie hingegen unsere Checkliste zur Schadensbegrenzung.

Melden Sie sich gerne, wenn Sie hierzu Rückfragen haben.

Herzliche Grüße und alles Gute

Ihr WeissmanInternational-Team

Kontaktieren Sie uns!

E-mail Senden